Pressemeldungen

Fachhochschule Gelsenkirchen

Pressemeldung


Entscheidungsfreiheit macht den Roboter zum autonomen System

Die Fachhochschule Gelsenkirchen hat den in Dülmen geborenen Dr. Hartmut Surmann für den Gelsenkirchener Fachbereich Informatik als Professor mit dem Lehrgebiet „Autonome Systeme“ berufen. Surmann will seinen Studierenden den Umgang mit Robotern beibringen und mit der Industrie in der Emscher-Lippe-Region auf dem Sektor nützlicher Roboter-Anwendungen zusammenarbeiten.
Gelsenkirchen. Maschinen nehmen Menschen Arbeit ab. Bisher und häufig in genau einer Funktion: Die Waschmaschine wäscht, der Staubsauger saugt, der Wäschetrockner trocknet. Die Zukunft liegt jedoch auf dem Feld der „autonomen“ Maschinen, davon ist Dr. Hartmut Surmann (45), seit September Professor für „autonome Systeme“ im Gelsenkirchener Fachbereich Informatik der Fachhochschule Gelsenkirchen, überzeugt. Autonome Systeme sind beispielsweise fahrerlose Autos, robotische Gefährten oder intelligente Häuser. „Autonom“ bezieht sich dabei darauf, dass die Maschine vielfältige Handlungsmöglichkeiten hat und aufgrund von Basisinformationen selbst sinnvolle Entscheidungen trifft. Beispielsweise die Waschmaschine: Wenn sie weiß, dass die Sonne scheint und daher das solar vorgewärmte Wasser im Kessel auf Temperatur ist und dass die Fotovoltaik-Anlage auf dem Hausdach gerade Strom liefert, dann entscheidet sie, dass jetzt und genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um die in ihr enthaltene Wäsche zu waschen. Farbsensoren könnten noch einmal ein Veto einlegen, wenn Weißes mit Schwarzem vermischt wurde und daher Gefahr für die Wäsche droht. Die nötigen Informationen bekommt sie von Sensoren, zum Teil aber auch aus dem Internet, etwa um zu erfahren, wieviele Stunden die Sonne schon scheint oder wieviel Uhr es ist, denn in der Stunde der Mittagsruhe soll sie nicht laut schleudern. In diesem Gedankenszenario wird die Waschmaschine aufgrund ihrer vielfältigen Handlungsmöglichkeiten zum Waschroboter mit eigener, das heißt autonomer Entscheidungsfreiheit.
Die Freiheit endet jedoch bei vom Menschen vorgegebenen Grenzen, etwa, wenn die Entscheidung für den Menschen unangenehm werden könnte (siehe Mittagsruhe!) oder sogar gefährlich. Deshalb werden sich Surmanns Studierende nicht ausschließlich mit Technik beschäftigen, sondern auch mit Regelwerken und ethischen Fragen der Grenzziehung zwischen Mensch und Maschine.
Surmann will nicht nur an der Hochschule lehren, sondern sucht auch den Kontakt zu Industriebetrieben in der Hochschulregion und darüber hinaus. Das ist er von seinem früheren Arbeitgeber, dem Fraunhofer-Institut für intelligente Analyse- und Informationssysteme in Sankt Augustin ohnehin gewohnt. Viele der Roboter-Anwendungen sind auch für Betriebe interessant, deshalb will Surmann im Industriekontakt für Technologietransfer sorgen.
Hartmut Surmann wurde 1963 in Dülmen geboren, ging dort bis zum Abitur zur Schule und studierte anschließend an der Universität Dortmund erst Informatik, dann zusätzlich Elektrotechnik. Mit dem Abschluss in der Tasche startete er seine Doktorarbeit über „Fuzzy Systeme“, einem Teilgebiet der künstlichen Intelligenz. Seit 1994 arbeitete er in St. Augustin in der Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler, mit der er auch als Professor der Fachhochschule Gelsenkirchen weiter eng zusammenarbeiten will. Beispielsweise auf dem Feld der Rettungsroboter, die bei Katastrophen helfen, Verschüttete zu orten und zu bergen. Ein anderer Anwendungsfall ist etwa der Einsatz von Robotern bei Inspektions- und Wartungsarbeiten in Industrieanlagen. Surmann ist Familienmensch mit Frau, Tochter und Sohn, die beide im Schulalter sind. Sein Hobby ist der Sport, wobei die Badehose und das Fahrrad seine bevorzugten Sportgeräte sind.

Ihr Medienansprechpartner für weitere Informationen:
Prof. Dr. Hartmut Surmann, Fachbereich Informatik der Fachhochschule Gelsenkirchen, Telefon (0209) 9596-777 oder 9596-483 (Dekanatssekretariat), Telefax (0209) 9596-427, E-Mail hartmut.surmann@informatik.fh-gelsenkirchen.de


Bereich: Universitäten & Hochschulen

Fachhochschule Gelsenkirchen
Neidenburger Straße 43
45877 Gelsenkirchen

Tel: 0209 / 9596-0
Fax: 0209 / 9596-445

http://www.fh-gelsenkirchen.de
info@fh-gelsenkirchen.de

« zurück

Tageszeitungs-Suche

Deutschlandweite Gewerbe-Suche

Gewerbe-Branchen

Gewerbe in den Bundesländern

Gewerbe in Österreich

Gewerbe in der Schweiz

Tageszeitungen

Tageszeitungen abonnieren

Tageszeitungen abonnieren

Im Abo-Shop für Tageszeitungen haben Sie die Möglichkeit kostenlos Tageszeitungen aus Ihrer Region probeweise zu abonnieren.

Aktuelles auf Tageszeitung.info

Panorama & Specials

Sonderthema

Sonderthema: Mundart
Interview mit der saarländischen Mundartsängerin Petra Williams zum Thema Mundart.

Sonderthema: Vermisst
Jeden Tag verschwinden in Deutschland Menschen. Tageszeitungen können bei der Vermisstensuche helfen.

Top 10 der Anzeigenmärkte
Alle führenden Anzeigenmärke aus den Bereichen Auto-Portale, Singlebörsen, Jobbörsen, Immobilienbörsen, Stellplatzbörsen und Kleinanzeigen im Überblick.

Historische Zeitungen
Sie suchen nach historischen Zeitungen als Geschenk zum Geburtstag, Eheschließung oder zur Geburt Ihres Kindes?

Verbände der Printmedien in Deutschland
Informationen, Zahlen und Fakten über die Verbände der deutschen Verleger von Printmedien wie Anzeigenblättern, Zeitungen und Zeitschriften.

Meistgelesener Artikel

Meistgelesener Artikel

Top-Tageszeitung

Top-Tageszeitung

Firmenspot

Firmenspot

Banner Web-Adressbuch

www.web-adressen.de