Pressemeldungen

Paritätischer Wohlfahrtsverband

Pressemeldung


"Folgenschwere sozialstaatliche Verirrung" / Paritätischer zieht Bilanz zu 10 Jahren Agenda 2010

Berlin (ots) - Als folgenschwere sozialstaatliche Verirrung, die
Millionen von Menschen in die Einkommensarmut stürzte, bewertet der
Paritätische Wohlfahrtsverband die Agenda 2010 und die Hartz
IV-Gesetze. Als Sofortmaßnahmen fordert der Verband anlässlich des
10. Jahrestages ihrer Verkündigung die bedarfsgerechte Erhöhung der
Regelsätze, eine umfassende Reform des Bildungs- und Teilhabepaketes
für Kinder in Hartz IV sowie den Ausbau eines sozialen Arbeitsmarktes
für schwerstvermittelbare Langzeitarbeitslose.

Als geradezu "peinliche Schönfärberei" kritisiert der Paritätische
Wohlfahrtsverband heute die Bilanzierung der Agenda 2010 durch die
Bundesregierung und Teile der Opposition. "Man muss schon sehr
konsequent die Augen vor der Wirklichkeit in Deutschland
verschließen, um die Agenda 2010 als Erfolg feiern zu können",
moniert Hauptgeschäftsführer Ulrich Schneider. Der Verband verweist
darauf, dass im Jahre 2002 in Deutschland gerade einmal 2,8 Millionen
Menschen auf Sozialhilfeniveau leben mussten, während es 2010 bereits
7,6 Millionen Menschen waren, die von Altersgrundsicherung,
Kinderzuschlag oder Hartz IV und somit auf Sozialhilfeniveau leben
mussten.

Trotz rückgängiger Arbeitslosenquoten befinde sich die
Armutsrisikoquote in Deutschland mit 15,2 Prozent auf einem
historischen Höchststand. Schneider: "Diese Amerikanisierung des
deutschen Arbeitsmarktes ist direkte Folge der Agenda 2010. Die
Ausbreitung von Leiharbeit und Niedriglöhnen ist alles andere als ein
geringfügiger Kollateralschaden der Agendareformen, sondern war für
alle absehbar und von vielen gewollt."

Was die Hilfen durch Hartz IV anbelangt, zieht der Verband ebenso
eine enttäuschende Bilanz. Schneider: "Die Regelsätze in Hartz IV
sind Armutssätze. Das sogenannte Bildungs- und Teilhabepaket für die
Kinder ist im Wesentlichen wirkungslos, und schwerstvermittelbare
Langzeitarbeitslose bleiben zunehmend ohne Perspektiven."

Der Verband fordert als sofortige Korrekturmaßnahmen eine Erhöhung
der Hartz IV-Regelsätze auf 420 Euro, eine umfassende Reform des
Bildungs- und Teilhabepaketes für Kinder aus Familien mit niedrigem
Einkommen sowie den Ausbau öffentlich geförderter,
sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung für schwer vermittelbare
Langzeitarbeitslose.



Pressekontakt:
Martin Wißkirchen
030-24636-311

Bereich: Verbände & Vereine

Paritätischer Wohlfahrtsverband

Berlin

« zurück

Tageszeitungs-Suche

Deutschlandweite Gewerbe-Suche

Gewerbe-Branchen

Gewerbe in den Bundesländern

Gewerbe in Österreich

Gewerbe in der Schweiz

Tageszeitungen

  • Warburger Zeitung Verlag: Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG
    Erscheint in: Höxter
  • Wümme Zeitung Verlag: Bremer Tageszeitungen AG
    Erscheint in: Osterholz
  • Eifeler Nachrichten Verlag: Zeitungsverlag Aachen GmbH
    Erscheint in: Vulkaneifel
  • Sangerhäuser Zeitung Verlag: Mitteldeutsches Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG
    Erscheint in: Mansfeld-Südharz
  • Groß Gerauer Echo Verlag: Echo Online GmbH/Medienhaus Südhessen
    Erscheint in: Groß-Gerau
  • Kronen Zeitung (Krone) / Kärnten Verlag: Krone Multimedia GmbH
    Erscheint in: Kärnten
  • Landshuter Zeitung Verlag: Zeitungsgruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung
    Erscheint in: Landshut
  • Bogener Zeitung Verlag: Zeitungsgruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung
    Erscheint in: Straubing-Bogen
  • Berner Oberländer Verlag: Espace Media AG
    Erscheint in: Bern
  • Bünder Zeitung Verlag: Bünder Zeitung Lokalredaktion
    Erscheint in: Herford
  • Darmstädter Echo Verlag: Echo Medien GmbH
    Erscheint in: Darmstadt-Dieburg, Darmstadt, Wissenschaftsstadt, Odenwaldkreis
  • Nürnberger Zeitung Verlag: Nordbayerische Verlagsgesellschaft mbH
    Erscheint in: Nürnberg
  • Lahrer Anzeiger Verlag: www.baden-online.de
    Erscheint in: Ortenaukreis
  • Straubinger Tagblatt Verlag: Zeitungsgruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung
    Erscheint in: Straubing
  • Hilpoltsteiner Kurier Verlag: Donaukurier Verlags GmbH & Co.KG
    Erscheint in: Roth
  • Thüringer Allgemeine Verlag: Thüringer Allgemeine Verlag GmbH & Co. KG
    Erscheint in: Eichsfeld, Eisenach, Stadt, Erfurt, Stadt, Gotha, Ilm-Kreis, Kyffhäuserkreis, Nordhausen, Sömmerda, Weimar, Stadt, Weimarer Land
  • Höxtersche Kreiszeitung Verlag: Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG
    Erscheint in: Höxter
  • Kronen Zeitung (Krone) / Vorarlberg Verlag: Krone Multimedia GmbH
    Erscheint in: Vorarlberg
  • Erdinger SZ Verlag: Süddeutsche Zeitung GmbH
    Erscheint in: Erding
  • Herborner Echo Verlag: Zeitungsgruppe Lahn-Dill
    Erscheint in: Marburg-Biedenkopf
  • Der Bote Verlag: Nordbayerische Verlagsgesellschaft mbH
    Erscheint in: Nürnberger Land
  • Eifel Zeitung Verlag: Südwest- und Eifel - Zeitung Verlags- und Vetriebs- GmbH
    Erscheint in: Vulkaneifel

Tageszeitungen abonnieren

Tageszeitungen abonnieren

Im Abo-Shop für Tageszeitungen haben Sie die Möglichkeit kostenlos Tageszeitungen aus Ihrer Region probeweise zu abonnieren.

Aktuelles auf Tageszeitung.info

Panorama & Specials

Sonderthema

Sonderthema: Mundart
Interview mit der saarländischen Mundartsängerin Petra Williams zum Thema Mundart.

Sonderthema: Vermisst
Jeden Tag verschwinden in Deutschland Menschen. Tageszeitungen können bei der Vermisstensuche helfen.

Top 10 der Anzeigenmärkte
Alle führenden Anzeigenmärke aus den Bereichen Auto-Portale, Singlebörsen, Jobbörsen, Immobilienbörsen, Stellplatzbörsen und Kleinanzeigen im Überblick.

Historische Zeitungen
Sie suchen nach historischen Zeitungen als Geschenk zum Geburtstag, Eheschließung oder zur Geburt Ihres Kindes?

Verbände der Printmedien in Deutschland
Informationen, Zahlen und Fakten über die Verbände der deutschen Verleger von Printmedien wie Anzeigenblättern, Zeitungen und Zeitschriften.

Meistgelesener Artikel

Meistgelesener Artikel

Top-Tageszeitung

Top-Tageszeitung

Firmenspot

Firmenspot

Banner Web-Adressbuch

www.web-adressen.de